Wirtschaftsinitiative Sächsische Schweiz e.V.

Wirtschaftsinitiative
Sächsische Schweiz e.V.

Projekte der Wirtschaftinitiative Sächsische Schweiz e. V.

Wirtschaftsentwicklungskonzept

Eines der ersten Projekte des Vereins „Wirtschaftsinitiative Sächsische Schweiz“ e. V. (WIN) war die Erarbeitung eines Wirtschaftsentwicklungskonzeptes, das gemeinsam mit dem damaligen Landkreis Sebnitz getragen wurde.

Radwegenetz

Radweg von Rugiswalde nach Langburkersdorf

Eines der umfangreichsten materiellen Vorhaben der WIN war der Neu- und Ausbau eines überregionalen Radwegenetzes. Mit diesem Projekt wurden Radwanderrundwege geschaffen, die mit der Mittelland-Route und dem Elberadweg vernetzt sind. Im Zeitraum von 1999 bis 2006 entstanden insgesamt 160 km Radwege mit einem guten Ausbauzustand und überwiegend asphaltiertem Belag. Der Ausbau des überregionalen Radwegenetz wurde mit 75 % bzw. 85 % durch die Europäische Union und den Freistaat Sachsen gefördert.

Unternehmerstammtischgespräche

Seit Mai 2002 organisiert die WIN gemeinsam mit der IHK Dresden Unternehmerstammtischgespräche in der Region. Dabei werden jeweils die Stammtische gezielt zu einem Thema vorbereitet. Ein besonderer Höhepunkt war im Jahr 2003 die Zusammenkunft mit dem Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen anlässlich des Tages der Sachsen in Sebnitz.

Mitgliederversammlungen

Die Mitgliederversammlungen der WIN finden immer in einem Mitgliedsunternehmen statt. Dabei wird das Unternehmen vorgestellt und über die Entwicklung berichtet. Nicht selten kommt es zu einem intensiven Erfahrungsaustausch und es bahnen sich Kooperationen an.

Marketingtag

Marketingtag Sächsische Schweiz

Die Organisierung des Marketingtages ist nun schon in unserer Region zur Tradition geworden. Die WIN ist Partner bei der Vorbereitung des Marketingtages, der sich zwischenzeitlich zu einem überregional bekannten Wirtschaftsevent entwickelt hat.

Ausbildungsinitiativen

Ein Schwerpunkt der Arbeit der WIN, der in der Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Der Stammtisch Schule-Wirtschaft im Jahr 2008 in Stolpen war der Auftakt für weitergehende Maßnahmen. Im Jahr 2009 wurde die Regionalgruppe "Schule-Wirtschaft" in der WIN-Region gegründet. AG-Leiter und Ansprechpartner für dieses Thema ist der Stellv. Vorsitzende der WIN, Herr Bürgermeister Steglich.